Das Ende der bescheidenheit

Ob im Digitalen oder Analogen, alles wird immer schneller und kurzlebiger. Die Künstlerinnen Laura Därr und Geeske Janßen beschäftigen sich im Rahmen der Ausstellung DAS ENDE DER BESCHEIDENHEIT mit den daraus resultierenden gewollten und ungewollten Auswirkungen auf das menschliche Handeln.

Die Besucherinnen und Besucher erwarten Grafiken, Fotografien, Video und VR. Die Künstlerinnen bespielen neben der Projektgalerie mehrere Orte in der Rintelner Innenstadt und stellen Fragen nach der Entwicklung des Ortes und dem Leben in ihm. 

UNd SONST SO?

Die jeweilige Vernissage zu den Ausstellungen findet zur Zeit möglichst draußen im Innenhof der Galerie statt, so dass kleinere Besuchergruppen nacheinander den Ausstellungsraum betreten können. 

Wir achten natürlich auf die in Niedersachsen aktuell geltenden Hygienevorschriften und Verordnungen.

Das Ende der Bescheidenheit

Ob im Digitalen oder Analogen, alles wird immer schneller und kurzlebiger. Die Künstlerinnen Laura Därr und Geeske Janßen beschäftigen sich im Rahmen der Ausstellung DAS ENDE DER BESCHEIDENHEIT mit den daraus resultierenden gewollten und ungewollten Auswirkungen auf das menschliche Handeln.

Die Besucherinnen und Besucher erwarten Grafiken, Fotografien, Video und VR. Die Künstlerinnen bespielen neben der Projektgalerie mehrere Orte in der Rintelner Innenstadt und stellen Fragen nach der Entwicklung des Ortes und dem Leben in ihm. 

Veranstaltungen

Die jeweilige Vernissage zu den Ausstellungen findet zur Zeit möglichst draußen im Innenhof  der Galerie statt, so dass kleinere Besuchergruppen nacheinander die Galerie betreten können. 

Wir achten natürlich auf die in Niedersachsen aktuell geltenden Hygienevorschriften und Verordnungen.

9D91DD22-4372-4704-B23C-02AB7252537E

Das Ende der Bescheidenheit

Ob im Digitalen oder Analogen, alles wird immer schneller und kurzlebiger. Die Künstlerinnen Laura Därr und Geeske Janßen beschäftigen sich im Rahmen der Ausstellung DAS ENDE DER BESCHEIDENHEIT mit den daraus resultierenden gewollten und ungewollten Auswirkungen auf das menschliche Handeln.

Die Besucherinnen und Besucher erwarten Grafiken, Fotografien, Video und VR. Die Künstlerinnen bespielen neben der Projektgalerie mehrere Orte in der Rintelner Innenstadt und stellen Fragen nach der Entwicklung des Ortes und dem Leben in ihm. 

Veranstaltungen

Die jeweilige Vernissage zu den Ausstellungen findet zur Zeit möglichst draußen im Innenhof  der Galerie statt, so dass kleinere Besuchergruppen nacheinander die Galerie betreten können. 

Wir achten natürlich auf die in Niedersachsen aktuell geltenden Hygienevorschriften und